Hamam


Das Türkische Bad - der "Hamam"' - kommt aus dem  Arabischen und bedeutet soviel wie "wärmen". Vor etwa 5000 Jahren nahm die orientalische Körper- und Badekultur seine Anfänge.

 

" Man möchte sagen, dass man noch nie gewaschen ist, bevor man nicht ein Türkisches Bad genommen". So Beschrieb es Helmuth von Moltke um 1835 als Militärberater im Osmanischen Reich.

 

Bei der Hamam-Behandlung geht der Gast zuerst etwa 10 Minuten im Dampfbad um den Körper zu erwärmen und die Haut optimal vorzubereiten. Danach auf der beheizter Liege wird den ganzen Körper mit warmes Wasser gewaschen vor der Peeling mit einem Handschuh und die entspannende Seifenschaummassage mit Rosenseife aus der Türkei. Anschließend, nach nochmal mit Wasser reinigen und trocknen, wird die Haut gepflegt mit Körperöl oder Körperlotion. Die Haut wird von alten Ablagerungen befreit und fühlt sich streichelzart an.


  • 60 Min. € 65 Hamam mit Körperpflege